Sandro Livio Straube

Berge bleichen

 

20. März bis 2. Mai 2020

 

Vernissage: Donnerstag, 19. März 2020, 18.30 Uhr

Einführung durch Melody Gygax, Swiss Agent MAGNUM PHOTOS

Sandro Livio Straube, geboren 1992 in Zürich, ist Architekt und Fotograf. Das Bild als Medium begleitete ihn während des Studiums an der ETH Zürich konstant und führte nebenbei zu verschiedenen fotografischen und künstlerischen Projekten. In einem Zeitraum von über vier Jahren fotografierte er im Val Lumnezia an der Serie „Berge bleichen“. Die Begrenzung auf eine analoge Mittelformatkamera und einer fixen Brennweite, sowie den strikten geographischen Perimeter, führte zu einer gesuchten Enge und damit zu einer intensiveren Wahrnehmung. Die Aufnahmen zeigen, was sonst auch bald wieder verschwinden würde. Als stiller Beobachter wagt er sich für den Bruchteil einer Sekunde - dem Moment des Auslösens, der Realität ins Auge zu blicken. Erst beim späteren Betrachten des jeweiligen fertigen Bildes, wird er von Neuem gezwungen, sich diesen Realitäten dauerhaft zu stellen. Es führt oft zu einem Erschrecken über seine Befindlichkeit zu seinen eigenen Bildern und wie es überhaupt zu diesen kam. Die Wanderungen durch sein geliebtes Tal, folgen dem inneren Antrieb, den Mut aufzubringen, wirklich hinzuschauen.

Seine Bilder halten vergängliche Schönheit im Imperfekten und das Gute im Tristen fest.

Er lebt und arbeitet in Vella, Graubünden.

© Sandro Livio Straube